Marmeladen

 

 

Grundrezept:

1 kg Früchte

ca. 30 dag Honig

2 TL Agar Agar

 

 

Die Honigmenge variiert je nach Obstsorte,

zuckersüße Marillen brauchen weniger als z.B. Brombeeren.

 

Den Honig erst gegen Ende der Kochphase dazugeben,

damit seine wertvollen Inhaltsstoffe nicht vollständig zerstört werden.

 

Agar Agar hat sich zum Gelieren statt Gelierzucker am Besten bewährt,

wichtig dabei ist, das Pulver in etwas Flüssigkeit aufzulösen

und nur noch ca. 2 Minuten mit der Masse mitkochen zu lassen.

 

 

Diese Marmeladen schmecken so gut,

dass mein Mann sie auch schon fast lieber isst als die klassische Version (;-)) !